bettervest internationalisiert

bettervest, die weltweit erste Crowdfunding-Plattform, über die Bürger Energieeffizienz-Projekte etablierter Unternehmen, Vereine und Kommunen öffentlichkeitswirksam finanzieren und im Gegenzug finanziell an den erzielten Einsparungen beteiligt werden, zieht im Rahmen ihrer Internationalisierung ihre Domain von „.de“ zu „https://www.bettervest.com“ um.

 

Seit den ersten Pilotprojekten im August 2013 haben sich inzwischen mehr als 2.900 Bürgerinvestoren registriert. Insgesamt wurden 35 Energieeffizienz-Projekte mit rund 2,5 Millionen Euro erfolgreich finanziert. Diese führen zu jährlichen Einsparungen von über 1.160 Tonnen CO2.

 

Nachdem die gesamte Crowdfunding-Branche von den bürokratischen Hürden des sogenannten Kleinanlegerschutzgesetzes 2015 stark beeinträchtigt war, blickt bettervest.com nun sehr optimistisch in die Zukunft und expandiert international.

 

Mit überwältigendem Erfolg wurden bereits fünf Projekte auf dem afrikanischen Kontinent gestartet. Das Pilotprojekt, ein mobiles Solarkraftwerk für eine Dorfgemeinschaft in Mali, erreichte die notwendigen 107.700 Euro innerhalb von nur 4 Tagen.

 

Aktuell erfolgt eine Crowd-Finanzierung für die Solaranlage einer Montessori Schule in Ghana und viele weitere Auslandsprojekte befinden sich in Vorbereitung.

 

Während bettervest in den sogenannten „emerging markets“ Pionierarbeit leistet und als eine der ersten Crowdfunding-Plattformen weltweit diesen Schritt wagt, wird auch das Geschäft in Deutschlands durch innovative neue Ansätze ausgebaut.

 

Aktuell führt bettervest Verhandlungen mit den ersten börsennotierten Unternehmen, die ein Energieeffizienz-Crowdfunding einsetzen wollen, um Ihren Mitarbeitenden eine neuartige Form der Mitarbeitenden-Beteiligung zu bieten und sie für die Potenziale der Energieeffizienz zu sensibilisieren.

 

Hier finden Sie das Profil von bettervest auf dem GreenfranchiseMarket.com.

Ein Beitrag von Thomas Matla © 23.03.2016