Die ersten 100 Tage GreenfranchiseMarket.com sind um – Erfahrungen und Learnings

Vor 100 Tagen ist unter der Domain www.GreenfranchiseMarket.com der 1. Nachhaltigkeits-Marktplatz der deutschsprachigen Franchise-Wirtschaft (D/A/CH) freigeschaltet worden. Was ist seitdem passiert? Was sind die konkreten Erfahrungen und Learnings?

Screenshot www.GreenfranchiseMarket.com
Screenshot www.GreenfranchiseMarket.com

Warum überhaupt ein GreenfranchiseMarket?

Zu viele gute Franchise-Systeme arbeiten bisher intensiv an ihrer Nachhaltigkeit, aber im Verborgenen. Sie reden nicht darüber. Oder nur firmenintern und auf speziellen Kongressen, in ganz kleinen Kreisen. „Tue Gutes und schweige“ scheint die Branchen-Devise zu lauten. Das gilt übrigens über die Franchise-Wirtschaft hinaus. Damit wird jedoch wichtiges Markenkapital vergeben. „Grün sein ist gut für das Geschäft“, schrieb schon Morgan Cassidy, CEO Interbrand Central und Eastern Europe (www.interbrand.com), in einem Gast-Statement in unserem Buch „Green Franchising“ (Bellone/Matla, Münchner Fachverlag). Und er kann es mit dem jährlich evaluierten „Best Global Green Brands“-Ranking ausdrücklich belegen. Wer im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsaktivitäten angemessen kommuniziert, stärkt dadurch seine Marken-Wahrnehmung und seine Profilstärke. Übermäßige Kommunikation kann zu einer „negativen Diskrepanz“, zu einem „Gap“ zwischen Wahrnehmung und tatsächlicher Performance führen. Doch sollte ein Unternehmen, vor lauter Angst, auf die tatsächlich zustehende und markenstärkende Anerkennung für sein nachhaltiges Handeln verzichten? Es ist an der Zeit, das Thema „Nachhaltigkeit“, wie alle anderen Themen in der Marketing-Welt, aus Markensicht zu betrachten, zu behandeln und adäquat zu kommunizieren.

Informative Profilpräsentationen

Das ist der Ansatz für die Entwicklung und Realisierung des Greenfranchise Market.

Er soll Sichtbarkeit für nachhaltige Franchise-Systeme sowie deren Dienstleistungsunternehmen und Experten bieten. Wir möchten, dass nachhaltige Unternehmen sich angemessen darstellen und aus dem Schattendasein heraustreten. Dabei ist uns besonders wichtig, dass es kein perfektes nachhaltiges Unternehmen gibt. Das wurde erst wieder zur Vergabe des 2. CSR-Preises der Bundesrepublik Deutschland am 17. September 2014 in Berlin als Konsens deutlich. Unternehmen unterscheiden sich aber dadurch, dass sie ein Bewusstsein und einen Eigenanspruch für die Nachhaltigkeits-Thematik entwickelt haben und sich als lernendes Unternehmen ständig weiter evolutionieren. Dass sie aktiv sind, ihre Erkenntnisse auf dem Nachhaltigkeitsweg umzusetzen. Die Aktivsten und Konsequentesten werden einzigartig. Branchen-Vorbilder, die auch im Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Bereich angemessen gewürdigt werden.

Nachhaltigkeit braucht Interaktion

Dazu gehört Kommunikation. Sie ist das umwelt-, kultur- und sozial-verträgliche und immer wieder recycelbare Schmiermittel, das unternehmensintern, mit den Mitarbeitenden sowie mit den Partner/innen und allen weiteren Anspruchsgruppen konsistent realisiert werden sollte. Die Konsequenz in der kommunikativen Nachhaltigkeitsbegleitung sowie die Konsistenz der Markenkommunikation sind dabei wichtiger, als die Angst vor Überkommunikation. Und so tauchen bei vielen Interessentenanfragen für Eigenpräsentationen auch plötzlich wieder Fragen nach der eigenen Identität und des Markenprofils auf. Die Auseinandersetzung mit den Markenwerten ist eine wichtige Erkenntnis im Umgang mit der Nachhaltigkeit.

Unternehmenspräsentation auf dem GreenfranchiseMarket.com

Umso mehr freut uns, dass seit Freischaltung des neuen GreenfranchiseMarket-Angebots nicht nur die Vorreiter des Green Franchisings mit jeweils einem Profil präsentiert sind, sondern auch weitere Systeme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die die Bandbreite des Greenfranchisings anspruchsvoll verdeutlichen:

Green Franchise-Award-Gewinner 2013: Town & Country Haus (D)

Green Franchise-Award-Gewinner 2014: SONNENTOR (A) sowie

Green Franchise-Award-Nominee 2014:  SAMOCCA ein Social Franchise der Samariter Stiftung (D)

In den Bereichen SERVICES und EXPERTS sind bisher vertreten:

bettervest - nachhaltige Crownfunding-Plattform (D)

Bellone Franchise Consulting (CH)

Greenfranchise Lab® (D)

Franchise-Nachhaltigkeitsmarktplatz für D/A/CH

Damit hat sich der GreenfranchiseMarket vom Start weg als länderübergreifender Nachhaltigkeits-Marktplatz für Deutschland, Österreich und die Schweiz profiliert. Ab sofort haben nachhaltige Franchise-Systeme aus D/A/CH die Möglichkeit sich mit einer Profilpräsentation und/oder einem Interview darzustellen. Dienstleistungsunternehmen und Experten können sich zwischen einer Profilpräsentation oder einer kostengünstigeren Expert-Summary entscheiden. Die Bereiche „Blog“ und „Bibliothek“ werden Informationen und Buchvorschläge, rund um die Themen Green-/Franchising und Nachhaltigkeit, präsentieren. Über Ihre Anregungen und Feedbacks sind wird dankbar. Nutzen Sie dafür bitte unser Formular.

 

Ich freue mich von Ihnen zu hören

Ihr Thomas Matla